Pack dir die Blumen in den Ofen

An drei Standorten in Deutschland wird in den kommenden Monaten erprobt, ob sich Heupellets als Heizmaterial eignen. Mit von der Partie ist die Alb. Gestern wurde das Projekt der Öffentlichkeit vorgestellt.

Fachleute weisen dem artenreichen Grünland eine wichtige Funktion für den Erhalt der Biodiversität zu, Spaziergänger und Wanderer freuen sich dagegen ganz einfach beim Anblick der Blumenwiesen auf der Alb. Auf bis zu 10 000 Hektar bezifferte Dr. Rainer Oppermann den Umfang dieser Flächen im Kreis Reutlingen. Er betreut im Institut für Agrarökologie und Biodiversität (IFAB) das gestern vorgestellte Projekt mit der sperrigen Bezeichnung „Praktische Erprobung von naturschutzkonformen Grünlandmanagementsystemen“. „Pack dir die Blumen in den Ofen“ weiterlesen

Heizen mit Pellets bleibt ein süddeutsches Phänomen

In Bayern ist und bleibt das Heizen mit Pellets beliebt. Nach einer Erhebung des Deutschen Energie- und Pelletverbandes DEPV gibt es im Freistaat mittlerweile 52.000 Anlagen mit einer Leistung bis 100 kW. Bezogen auf alle Pelletheizungen in Deutschland sind das deutlich über 40%. Auf den Rängen zwei und drei hinter Bayern folgen die Bundesländer Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Hier liegen die Anteile an den bundesweit installierten Anlagen bei etwas mehr als 18% und bei etwas mehr als 12%. Schlusslichter „Heizen mit Pellets bleibt ein süddeutsches Phänomen“ weiterlesen

Holzpellets-Förderfibel, Förderung von Pelletsheizungen

Erneuerbare Energien leisten einen wichtigen Beitrag zum Klima- undUmweltschutz und tragen zur Unabhängigkeit von Energieimporten bei.Daher steigen immer mehr Verbraucher auf heimische Energieträger wie Holzpellets um. In Deutschland werden bereits mehr als 125.000 Pelletfeuerungen betrieben. Gesetzlich wird der Einsatz erneuerbarer Wärmequellen im Neubau gefordert. Allerdings unterstützt der Staat diese Anlagen auch mit Fördermitteln. Rund 400 Millionen Euro stehen im Rahmen des Marktanreizprogramms im Jahr 2010 zur Verfügung. Die vielfältigen Zuschussvarianten sind nicht immer einfach zu durchschauen. Die vorliegende Förderfibel soll „Holzpellets-Förderfibel, Förderung von Pelletsheizungen“ weiterlesen

TÜV Rheinland: Gefährdung durch austretendes Kohlenmonoxid / Arbeitgeber haften / CO-Warnanlage sinnvoll

Holzpelletheizungen sind immer beliebter: Nach Schätzungen von Fachverbänden gibt es in Deutschland bereits zwischen 100.000 und 150.000 Anlagen. Dafür gibt es gute Gründe: Die Nutzung von Biomasse fürs Heizen gilt als umweltfreundlich, da das Heizmaterial aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen wird und im Verbrennungsprozess klimaneutral ist. Deshalb werden diese Heizanlagen staatlich gefördert. Aber von Holzpellets können auch Gefahren ausgehen, mit denen man nicht unbedingt rechnet: „Durch unsachgemäße Lagerung von Pellets kann Kohlenmonoxid (CO) entstehen. Dieses Gas ist geruchlos „TÜV Rheinland: Gefährdung durch austretendes Kohlenmonoxid / Arbeitgeber haften / CO-Warnanlage sinnvoll“ weiterlesen

Russen planen größtes Pelletswerk

Den Bau des weltgrößten Holzpelletswerk plant der russische Zellstoff- und Papierhersteller Vyborgskaja. Das Unternehmen will hierfür rund 40 Millionen € investieren. In der zweiten Jahreshälfte 2010 soll das Werk den Betrieb aufnehmen.In Vyborg bei Sankt Petersburg plant der russische Zellstoff- und Papierhersteller Vyborgskaja das weltgrößte Werk für Holzpellets zu bauen. „Russen planen größtes Pelletswerk“ weiterlesen

Holzpelletsöfen

Kaminöfen, die mit Holzpellets betrieben werden, machen rund 10 Prozent aller installierten Pelletsanlagen in Deutschland aus – laut Deutschem Energie-Pellet-Verband eV (DEPV) geschätzte 14,000 gegen Ende des Jahres. Rund 700,000 Pelletsöfen hingegen sind in Italien bereits installiert. Einen umfangreichen Überblick über Pelletsöfen und Pelletskessel in allen Leistungsklassen zeigt die Fachmesse Interpellets 2009: Rund 150 Aussteller präsentieren ihr breit gefächertes Angebot zu aktuellen Produkten, technischen Lösungen und Dienstleistungen rund um Holzpellets. Die Interpellets 2009 findet vom 7. bis 9. Oktober in der Neuen Messe Stuttgart statt. Unmittelbar davor, vom 6. bis zum 7. Oktober vereint das 9. Industrieforum Pellets rund 500 Branchenexperten aus aller Welt.Quelle (Brennholz-Deutschland)